Grundschule des Hochtaunuskreises mit einer Abteilung mit dem Förderschwerpunkt Sprachheilförderung

Schul-Cloud

Verbindung zum Login in die Schul-Cloud

Aktuelles

Hier finden Sie die neuesten Informationen und Nachrichten über die Maria-Scholz-Schule. Ältere Informationen finden sie im angeschlossenen Archiv.

Info-Download

Hier können Sie alle Informationsblätter und Formulare der Maria-Scholz-Schule herunterladen.

Schüler-Betreuung

Das inklusive Betreuungsangebot an unserer Schule ist ein Platz für Kinder, die außerhalb der Unterrichtszeit freizeitpädagogisch betreut werden. Eine Hausaufgabenbetreuung findet ebenfalls statt.

Aktuelle Eltern- und Schüler INFO

Informationselternabend der zukünftigen ErstklässlerInnen 2023/2024.

Am Dienstag, 31.1.2023, 20 Uhr in der Aula der Maria-Scholz-Schule.

 

 

 

 

W I R,

die Maria-Scholz-Schule

Herzlich Willkommen in der

Maria-Scholz-Schule!

 

Unsere Schule wird aktuell von 293 Schülerinnen und Schülern besucht. Die zukünftige Adresse ist nach Umzug im Juli 2022 die Schwalbacherstraße 7 in 61350 Bad Homburg. Wir sind eine von acht Grundschulen im Stadtgebiet. Ursprünglich war die Schule, damals noch Pestalozzischule, eine reine Sprachheilschule bis im September 2015/16 die zweizügige Grundschule gegründet wurde. In diesem Zuge wurde die Schule umbenannt und ist seitdem eine Grundschule mit einer Abteilung Sprachheil.

Die Abteilung mit dem Förderschwerpunkt Sprachheil ist für Lernende aus dem gesamten Hochtaunuskreis offen.

An die Schule ist ein Betreuungszentrum angeschlossen. Sie bietet Plätze für Kinder unserer Schule an.

Unser Kollegium besteht insgesamt aus 30 Lehrkräften.

In unserem Leitbild stellen wir dar, welche Werte uns als Schulgemeinde wichtig sind.

Am Leitbild haben Eltern, Schülerinnen und Schüler, die Lehrkräfte und die Betreuungsmitarbeiter gearbeitet. In einem längeren Prozess haben wir diskutiert und abgewogen, wie unsere Ausrichtung sein soll. Wir freuen uns, dass daraus auch die Idee eines neuen Schullogos erwachsen ist. Insbesondere die Kinder haben sich mit Vorschlägen eingebracht um ein Logo zu finden, dass die Idee unseres neuen Leitbildes widerspiegelt.

 

Wir möchten unsere Schule lebendig gestalten.

Jeden Tag aufs Neue!

 

Das gelingt, wenn auch Eltern sich aktiv am Schulleben beteiligen: In der Gremienarbeit im Klassen- oder Schulelternbeirat, in der Schulkonferenz, aber auch als Mitglied im Förderverein, im Büchereiteam oder als Begleitung und Unterstützung bei Klassenprojekten, bei den Sport- und Schulfesten. Überall werden helfende Hände gebraucht.

Im Schülerparlament engagieren sich die gewählten Stellvertreterinnen und Stellvertreter der Schülerschaft für die Schule und besprechen die Themen, die ihnen auf dem Herzen liegen.

Auf unserer Homepage möchten wir Ihnen einen Einblick in unsere Arbeitsschwerpunkte geben, Sie über unser Schulprofil informieren und Ihnen wichtige Dokumente als Download zur Verfügung stellen.

Bei Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt auf.

 

Ihre Schulleitung

Frau Rosenstock , Schulleiterin

Frau Bethge, stellv. Schulleiterin

Historie

Maria Scholz

Maria Scholz war Lehrerin und eine deutsche Politikerin.
Sie ist am 4. Februar 1925 in Niederhermsdorf, einer Stadt in Oberschlesien, geboren. Im Jahr 1945 kam sie zusammen mit ihrem Vater nach Bad Homburg. Sie machte eine Ausbildung zur Grundschullehrerin und arbeitete 17 Jahre lang als Lehrerin an der Ketteler-Franke-Schule in Kirdorf. Im Jahr 1965 legte sie zusätzlich eine Prüfung zur Realschullehrerin ab und arbeitete an einer Gesamtschule in Oberursel.
Sie engagierte sich sehr stark in der kirchlichen Arbeit der katholischen Kirche
St. Johannes in Kirdorf. Von 1972 bis 1995 war sie im Vorsitz der Kirche tätig.
Maria Scholz war es wichtig Menschen zu helfen, die in finanzielle Notlage geraten sind. Deshalb half sie bei der Gründung des Vereins: Schnelle Hilfe in Not.
Sie war Mitglied in der Partei CDU und arbeitete in vielen politischen Gremien mit.
Im Laufe ihres Lebens wurde sie mehrfach ausgezeichnet. So erhielt sie 1974 den Ehrenbrief des Landes Hessen, trug seit 1978 den Titel „Stadtälteste“. 1985 wurde sie mit der Ehrenplakette der Stadt Bad Homburg ausgezeichnet. Im Jahr 2010 erhielt sie als erste Frau die Ehrenbürgerschaft von Bad Homburg. Außerdem erhielt sie im Jahr 2002 das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland. Sie erhielt dies für ihr soziales Engagement in allen Lebensbereichen und ihre Hilfsbereitschaft.
Am 9. Oktober 2010 ist Maria Scholz in Frankfurt gestorben.
Am 1. August 2015 wurde in Bad Homburg die Maria-Scholz-Schule eröffnet. Inzwischen wird die Schule von mehr als 280 Schülerinnen und Schülern besucht. Ganz in der Nähe des Schulgebäudes entstand der Neubau der Maria-Scholz-Schule. Alle Kinder, Eltern, Lehrer und Lehrerinnen freuen sich, dass die Schulgemeinde zum Schuljahr 2022/23 in die neue Schule einzieht.

Leitbild

In unserem Leitbild stellen wir dar, welche Werte uns als Schulgemeinde wichtig sind.

Unser Motto:  Füreinander, Voneinander, Miteinander

Präambel:   Wir sind eine Grundschule mit Sprachheilabteilung. An unserer Schule lernen Grundschulkinder und Kinder mit dem Förderschwerpunkt Sprachheilförderung unter einem Dach. Dabei bieten wir vielfältige Lernwege an. Wir versuchen, jede/n Menschen in seiner Einzigartigkeit zu verstehen, anzunehmen und teilhaben zu lassen. Wir wollen füreinander da sein. Wir wollen voneinander lernen. Wir wollen miteinander etwas erleben.

Das interessiert mich !

Das Medienbildungskonzept

der Maria-Scholz-Schule

Jede Schule ist aufgefordert, ein eigenes Medienkonzept zu erstellen. Die Digitalisierung ist in aller Munde und betrifft immer mehr Lebensbereiche, so auch die Schule.

Unsere Aufgabe besteht nun darin, die Möglichkeiten, Chancen und Risiken dieser Entwicklung auf Bildung und Erziehung der uns anvertrauten jungen Menschen zu beleuchten. Wir möchten daher unser Augenmerk nicht in erster Linie auf die technischen Aspekte, die digitale Ausstattung und Programme richten, sondern das ganzheitliche Lernen in den Blick nehmen.

Der Einsatz von digitalen Medien geschieht im Kontext unseres pädagogischen Handelns und ist nur ein Teilaspekt unter vielen. Wir möchten darstellen und begründen, wie wir digitale Medien im Schulalltag einsetzen möchten. Uns ist bewusst, dass das Konzept zur Medienbildung regelmäßig fortgeschrieben und evaluiert werden muss.

Das interessiert mich !

Teamgeister

Das Programm TEAMGEISTER an der Maria Scholz Schule

 

TEAMGEISTER ist ein Programm zum sozialen und emotionalen Lernen und bietet Aktivitäten für ein respektvolles und gesundes Miteinander. Im Rahmen des Ethikersatzunterricht führen wir das Programm TEAMGEISTER in den Klassen 1-4 an jeweils 2 Schulstunden pro Woche im Klassenverband oder mit der jeweiligen Parallelklasse durch.
Auf spielerische, aber zugleich reflektierende Weise haben die Schüler die Möglichkeit zu einfachen Erfahrungen mit ihren Mitmenschen, die sich im Laufe der Zeit zu Lebenskompetenzen entwickeln. So kann schwierigen Verhaltensweisen präventiv entgegengewirkt und die Sprachkompetenz gestärkt werden.

Gemeinsam mit ihrer Lehrkraft sammeln die Kinder positive Erfahrungen in den folgenden Bereichen: Gemeinschaft, Kommunikation, Selbstvertrauen, Gefühle, Familie, Freunde, Verschiedenheit und Entscheidungen.
Bei allen Aktivitäten stehen Freude, Freiwilligkeit, der positive Blick auf das einzelne Kind und der Verzicht auf Bewertungen als Grundregeln im Vordergrund.
Besondere Anlässe sowie Feste und Traditionen im Jahreslauf werden ebenfalls im Ethikersatzunterricht kindgerecht thematisiert. In den Klassen 3 und 4 nehmen wir außerdem auch das Leben anderer Kinder weltweit in unseren Blick.